2017

Was 2017 brachte…

Wow: Mein letzter Beitrag im Blog ist tatsächlich vom Januar 2017, seitdem erschien auf diesem Blog kein einziger Artikel. Zeit für ein Update…

Ich habe 2017 fast ausschließlich an meinem Island Blog gearbeitet, welches sich auch entsprechend gut entwickelt hat. Seitdem hat sich auch die Island App sehr gut gemacht, was mich besonders freut.

Dieses Blog wird dann wohl in der Zukunft wieder viel mehr zu meinem persönlichen Blog. Vielleicht erscheinen hier auch wieder mehr Einträge, sollte ich mal wieder privat verreisen. Mal schauen. Für 2018 habe ich ehrlich gesagt noch gar keine wirklichen Pläne.

Was das Jahr 2017 bringen würde…

…fragte ich im Januar in diesem Beitrag. Ich wollte das ein bisschen für mich etablieren um zu schauen wie gut ich darin bin die Zukunft zu antizipieren bzw. besser darin zu werden. Die meisten Annahmen habe ich einigermaßen vorsichtig getroffen, dachte ehrlich gesagt sie wären auch recht offensichtlich. Schauen wir mal:

Annahme 1: Die Aktien von US-Amerikanischen Autobauern werden im Schnitt im Dezember mindestens 20% mehr wert sein als im Schnitt im Januar

Ford: 12,56 –> 12,76 (+1,6%)
GM: 35,99 –> 42,79 (+18,9%)
Chrysler: 10,42 –> 17,61 (+69%)

Selbst ohne Tesla (+29%) kann man also getroßt sagen: Das passt.

Der Dow Jones hat im gleichen Zeitraum 23% zugelegt, die Autobauer haben da also gut outperformed.

Ob man das jetzt Trump zuschreiben kann (muss): Weiß ich nicht.

Annahme 2: Rocket Internet wird zwei Beteiligungen erfolgreich an die Börse begleiten. Lieferheld im ersten Halbjahr, Home24 oder Westwing im Zweiten

Done. Ich hatte zwar mit den Möbel-companies gerechnet, aber darum ging es mir gar nicht.

Rocket hat seine Ziele da gut erreicht und auch wenn man „erfolgreich“ nochmal zerfleischen will: DH hat seit Börsengang gute 30% gemacht. HF bekommt gerade Rückenwind von den Analysten und viele haben die Position im US Markt nicht ausreichend auf dem Schirm IMHO.

Annahme 3: Ein Bitcoin wird über 1500$ wert sein

Wow. Boy, was I right! …oder auch nicht.

Als ich die Annahme aufgeschrieben habe, lag ein BTC bei ca. 800$ und hatte im Dezember Höchststände von über 20.000$. Ich kenne derzeit 2 Menschen, deren BTC Konten mittlerweile siebenstellige €-Werte ausweisen.

Schade, dass ich nicht so recht an die Nachhaltigkeit dieses extremen Wachstums geglaubt habe und viel zu früh ausgestiegen bin.

Annahme 4: Die AFD wird bei der Bundestagswahl im September die viertstärkste Partei, direkt nach den Grünen. Die Regierungskonstellation bleibt Schwarz-Rot mit Merkel als Kanzlerin.

Wissen wir ja noch nicht, ob es wieder eine GroKo wird, aber tendenziell lag ich hier richtig: Die AFD ist sogar die drittstärkste Partei geworden.

Die Grünen mussten sich von FDP und Linken allerdings weit nach hinten schieben lassen. Die Piraten gibt es nicht mehr und ihre Wähler sind offenbar zur FDP gewechselt.

Annahme 5: Trumps approval ratings werden weit über 50% sein

Nunja, es sind 37%

Annahme 6: Android wird sich als das mobile Betriebssystem manifestieren

Man hat da oft die westliche Brille auf, aber weltweit hat Android heute einen Marktanteil von fast 90% und den Rest schnappt sich Apple. In Afrika, Indien, Asien ist Apple in den meisten Märkten quasi nicht existent.

Hier auf meinen Seiten verteilt es sich 50/50, was ich im Alltag nicht nachvollziehen kann: Ich sehe immer mehr Menschen mit Android Geräten. Höre immer öfter, dass Leute es mal ausprobieren und dann dabei bleiben.

Naja. Hier lag ich falsch, bin aber gespannt wie es weitergeht.

 

Fazit

4 von 6 würde ich mir mal als Treffer notieren. Bei den approval ratings lag ich krass daneben (gut!) und das mit Android ist mir zu schwammig.

Auch wenn ich bei Bitcoin richtig lag, habe ich leider nichtmal annähernd so stark davon profitiert wie ich es gewollt hätte. Ich habe im Jahresverlauf BTC, ETH und IOTA ge- und wieder verkauft: Bei allen wäre es besser gewesen sie langfristig zu halten.

Aktien hatte ich von Rocket, Zalando, Hellofresh und ein paar US Unternehmen. Auch hier habe ich jeweils zu früh verkauft und hätte länger halten sollen.

Als Trump gewählt wurde, habe ich alle Aktien verkauft. Das war mein größter Fehlgriff dieses Jahr und hat mich viele Gewinne gekostet. Ich finde es trotzdem traurig und irrational, dass die Aktienmärkte damals keinen großen Einbruch hatten.

 

Jetzt setze ich mich erstmal an den Artikel für 2018. Einen guten Rutsch euch allen!

2017

Was 2017 bringen wird

Letzte Woche habe ich bei einem amerikanischen VC, dessen Blog ich im Feedly habe, einen schönen Beitrag gefunden: Er schreibt jedes Jahr im Januar Dinge auf, von denen er denkt dass sie in den kommenden 12 Monaten eintreten. Im Dezember zieht er dann Bilanz. Das finde ich eine gute Idee um seinen Intuitionskompass zu prüfen und ggf. zu trainieren.

Hier sind also ein paar Dinge von denen ich denke, dass sie 2017 so eintreten könnten:

Die Aktien von US-Amerikanischen Autobauern werden im Schnitt im Dezember mindestens 20% mehr wert sein als im Schnitt im Januar

Auch wenn es traurig und falsch und schade ist: Die Politik die Trump betreibt wird die Wirtschaft innerhalb der USA ankurbeln. Wenn Internationale Autos teurer werden, verkaufen sich mehr Ford und Chevrolet im eigenen Land. 20% klingt sicher nicht viel, aber da solche Aktien oft nur einstelligen Wachstumsraten verzeichnen hänge ich mich hiermit sogar schon ein bisschen aus dem Fenster.

Rocket Internet wird zwei Beteiligungen erfolgreich an die Börse begleiten. Lieferheld im ersten Halbjahr, Home24 oder Westwing im Zweiten

Hab da mal gearbeitet. Bin großer Fan. Glaube an den langfristigen Erfolg.

Der Börsengang von Takeaway war für die Erst-Zeichner ein Riesenerfolg. Das hat Lieferheld verpennt. Hätten se mal auf Oli gehört… Jetzt gehen sie halt H1 2017 an die Börse und werden ein solides IPO hinlegen.

Ich glaube, statt Hellofresh, wird eines der Möbel-Geschäfte als nächstes aufs Parkett gehen. Oder vielleicht beides.

Das Geld aus den Exits wird Rocket in vertikale Integration investieren. Modelle wie Thermondo, Movinga, Helpling und das neue Pflegedingsbums lassen sich irgendwann schön zusammenfassen zu einem one-stop-shop für alles rund ums Eigenheim.

Ein Bitcoin wird über 1500$ wert sein

Bitcoin ist das neue Gold. China ist hier massiv investiert und durch die Verwerfungen in der Weltpolitik wird China noch wichtiger und mächtiger. Das alles treibt den Preis, zusammen mit der größer werdenden Attention für digitale Währungen wird Bitcoin der große Nutznießer sein. Es bleibt volatil, neue Höchststände sind also vmtl. auch mit sehr zeitnahen und starken Kurseinbrüchen verbunden, aber wer mutig ist lässt sich davon ja nicht abhalten.

Die AFD wird bei der Bundestagswahl im September die viertstärkste Partei, direkt nach den Grünen. Die Regierungskonstellation bleibt Schwarz-Rot mit Merkel als Kanzlerin.

CDU, SPD, Grüne, AFD, FDP. Alle anderen bekommen die 5% nicht hin. Es wird wieder eine große Koalition geben, Merkel bleibt Kanzlerin, aber die AFD wird im Bundestag sitzen und das Tagesgeschäft massiv stören. Traurig aber wahr: Wir haben es nicht hinbekommen, aus unserer Geschichte zu lernen bzw. die Weichen anders zu stellen.

Trumps approval ratings werden weit über 50% sein

Viele sagen, im Laufe des Jahres werden diese in’s Bodenlose fallen. Trump würde evtl. nicht einmal die vier Jahre Präsidentschaft überstehen.

Ich würde mich sehr darüber freuen. Sehr.

In der Realität glaube ich, dass all seine Maßnahmen sehr kurzfristig Wirkung zeigen werden. Seine Wähler sind hochzufrieden und werden es auch im Jahresverlauf weiter sein. Die negativen Auswirkungen seiner Politik wird Amerika erst in ein paar Jahren wirklich realisieren und vermutlich wird es dann einem anderen in die Schuhe geschoben.

Android wird sich als das mobile Betriebssystem manifestieren

In allen Ländern der Welt, außer Nordamerika und Europa, dominiert Android bereits die Smartphone Landschaft. In manchen Märkten hat Google 70% und mehr Marktanteil, Tendenz steigend. Platformbetreiber entwickeln heute erst Android, dann IOS. Manchmal nur Android. Die Kosten beides zu betreuen sind enorm. Wer kein Mobile-only Unternehmen ist kann das oft nicht stemmen.

Ich denke Ende des Jahres wird klar ersichtlich sein, wer das Rennen macht. Ich glaube nicht, das Apple noch ein Ass im Ärmel hat.

Fazit

2017 wird sicher ein ereignisreiches Jahr. Vor allem politisch. Wirtschaftlich und technisch wird glaube ich weniger passieren als man vielleicht denkt.

 

Was denkt ihr, was 2017 passieren wird?