Port

Der erste schönste Ort auf der ganzen weiten Welt

Jeder der oft und gerne verreist, hatte diesen Moment schon einmal (manchmal öfter…):

Man findet das schönste Fleckchen Erde auf der ganzen weiten Welt

Hier ging es mir zum ersten Mal so…

Port an Eorna, Schottland

Ich kam von einem ereignisreichen Roadtrip-Tag von der Isle of Skye zurück und fuhr Richtung Süden. Die Gastgeberin meines B&B in Drumnadrochit hatte mir grob beschrieben, wie ich zu fahren habe:
„Wenn du von der Isle of Skye kommst, nimm die erste Straße links. Folge der Hauptstraße, bis zu einem kleinen Bauernhof und vor dem biegst du links ab. Danach vertrau auf dein Bauchgefühl…“ Ich bin miserabel im navigieren. Selbst mit Navigationsgerät verfahre ich mich regelmäßig. Kartenlesen ausgeschlossen. Diese Aktion war zum scheitern verurteilt.

Ich finde nach der Skye bridge die Abfahrt und folge der Hauptstraße. Ich fahre laut Navi Richtung Meer, das wird also schon richtig sein. Nach einiger Zeit, kommen ein paar Gebäude. Das wird dann wohl der Bauernhof sein, ich biege links ab. Nach wenigen Metern, muss ich anhalten und aussteigen. Vor mir ist eine Bahnstrecke und diese ist durch ein Gatter beidseitig verschlossen, damit Schafe und Kühe nicht vor den Zug laufen. Ich öffne die Gatter also, fahre zügig durch und schließe sie nach mir. Ein paar hundert meter weiter kommt eine Kreuzung und weil ich ja keine weiteren Anweisungen hatte vertraue ich auf mein Bauchgefühl und fahre Richtung Meer, mein Bauch will immer an’s Meer… Die Straße wird nun enger, die Bäume kommen näher und scheinen mit ihren Ästen nach dem Auto zu greifen. Ich Zweifle stark an meiner Entscheidung und als ich mit dem Auto an eine starke Steigung komme stoppe ich kurz und überlege umzukehren, fahre aber doch weiter.

Nachdem ich die Kuppel überquert habe bietet sich mir eine einzigartige Aussicht. Eine kleine, hügelige Bucht und Meer. Kleine, grüne Inseln darin und mächtige Felsen an der Küste gegenüber. Nach ein paar hundert Metern bin ich an einem Haus angekommen, dass einsam und verlassen direkt am Meer steht. Hier ist weit und breit nichts, außer Meer, Himmel, Fels und Bäumen und das muss der allerschönste Ort auf der ganzen weiten Welt sein. Dieses Gefühl kann nur nachvollziehen wer dort war oder einen ähnlichen Moment einmal selbst erlebt hat. Ich kann leider nicht einmal Fotos vorweisen, weil meine Handykamera bei diesen Bedingungen komplett versagte.

Port an Eorna

Dank Google, könnt ihr aber sowohl die Fahrt zu diesem Ort als auch Bilder von anderen Menschen sehen, die dort waren. Viel Spaß:

Die Location auf Google maps

Google Streetview timelapse

 

Was war euer erster schönster Ort auf der ganzen weiten Welt?


…meine Lieblings-schönste-Orte-Geschichten woanders:

Der Himmel über Bohol

Isla Holbox – Hier ist das Paradies

Traumabenteuer auf den Galapagos

Trip meines Lebens

Don't be shellfish... Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on RedditPin on PinterestShare on Tumblr

11 Gedanken zu „Der erste schönste Ort auf der ganzen weiten Welt&8220;

  1. Was für ein schöner Artikel!

    Man bekommt richtig Lust sofort einen Flug zu buchen!

    Ich möchte im Spätsommer mit meinem Freund nach Schottland und dann werden wir ganz sicher diesen schönen kleinen Ort besuchen. Vielen Dank fürs Teilen!

    LG,
    Natalie

    1. Hi Martin,

      das würde ich wirklich gerne, aber leider habe ich den Namen nicht und wenn ich die Karte bei Google entlang scrolle kann ich ebenfalls keinen Eintrag finden.

      Ich kann aber so viel sagen: Es liegt an der A82, mittig zwischen Drumnadrochit und dem Nordende des Loch Ness.

      Wenn du es findest und dort übernachtest, grüß lieb von mir (sie werden sich aber nicht an mich erinnern 😉 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.